Hilfsnavigation

Wirtschaftsförderung

Das Ziel der Gemeinde Stockelsdorf ist, durch die Wirtschaftsförderung Firmen und Unternehmen im Gemeindegebiet anzusiedeln. Dadurch wird eine wirtschaftliche und unternehmenskulturelle Bereicherung angestrebt.

Stockelsdorf ist ein Standort mit besonders günstigen Rahmenbedingungen. Hierzu zählen sowohl die infrastrukturellen Voraussetzungen, als auch ein hohes Maß an Lebensqualität. Die Großgemeinde Stockelsdorf verfügt auf Grund der geografischen Lage über ausgezeichnete Voraussetzungen für Ihre Standortüberlegungen.

Mit ihrem Ortskern liegt Stockelsdorf unmittelbar an der Grenze der Hansestadt Lübeck am Schnittpunkt der B 206 (Lübeck - Bad Segeberg) und der L 184 (Lübeck - Ahrensbök). Sie ist sowohl an das überörtliche als auch an das überregionale Verkehrsnetz durch die geringen Entfernungen zu drei Autobahnanschlüssen der E 4 (Lübeck, Lübeck-Moisling und Bad Schwartau) angeschlossen. Ab Ende Juli des Jahres 2009 kommt noch der Autobahnanschluss zur A20 bei Mönkhagen hinzu.

Die wirtschaftliche Struktur der Großgemeinde Stockelsdorf ist von einem kontinuierlichen Anpassungsprozess geprägt. Das am nördlichen Ortsausgang am Fuße des Fernmeldeturmes gelegene Gewerbegebiet mit seinen Betrieben hat wesentlich dazu beigetragen, die Wirtschaftskraft der Gemeinde zu stärken und Dauerarbeitsplätze zu schaffen.
Weitere Verbesserungen der Wirtschaftsstruktur sind durch die Ansiedlung von Betrieben im Bereich der Umgehungsstraße B 206 zu verzeichnen. Dieses Gewerbegebiet wurde zwischenzeitlich erweitert.
Im Rahmen der Erschließungsgebietes "Brandenbrook/Holzkamp" südlich der B 206 ist geplant, Stockelsdorf noch stärker als Wirtschaftsstandort zu etablieren. Hier entstehen Gewerbeflächen, Wohnbebauung und eine Mischung aus beidem.
Durch die Einkaufszentren, wie zum Beispiel "Posthof", "Rathausmarkt" und "Ravensbusch" konnte nicht nur die verbrauchsnahe Versorgung ergänzt, sondern auch eine spürbare Belebung der wirtschaftlichen und gewerblichen Tätigkeit innerhalb der Gemeinde Stockelsdorf erreicht werden. Mit der Überplanung des Ortsmittelpunktes wird eine Steigerung der Attraktivität und eine weitere Verbesserung des Einzelhandelsangebotes erzielt.

Es lohnt sich also unbedingt, bei Ihren Planungen die Großgemeinde Stockelsdorf als Wirtschafts- und Unternehmensstandort einzubeziehen.


Zurück

Drucken